Eine Nachricht erreicht den Stadtrat von Ansilon

Moderator: Staff

Antworten
Benutzeravatar
Glaris/Tinougha/Lekogh
Beiträge: 201
Registriert: 09 Okt 2019, 06:30

Eine Nachricht erreicht den Stadtrat von Ansilon

Beitrag von Glaris/Tinougha/Lekogh »

Einen Tag war es her, dass die Dunkelelfen, damit gedroht hatten, die Bemühungen des Rituals zu zerstören. Ettliche Gedanken schossen der Druidin durch den Kopf. Woher wussten die Dunkelelfen davon, hatten sie nur von einem Ritual erfahren? Oder wussten sie wirklich Einzelheiten und wären damit in der Lage das unsichtbare Totem zu zerstören? Würde das Ergebnis des Rituals auch bestand haben, wenn das Totem zerstört werden würde? Doch eines Stand für die schlaksige Druidin fest, das Ganze kann nicht im Sinne der Stadt Ansilon sein. Rasch beschriftete sie ein Pergament und lies zwei weitere Ausfertigungen davon anfertigen. Anschließend würde ein Bote diese Pergamente zu dem Wachmann, direkt vor dem Rathaus, bringen. Ebenfalls würde der Bote die Bitte aussprechen sowohl Pandita, Yuna Talon als auch Livius Quintus jeweils eine Abschrift davon auszuhändigen. Sollte das rötliche Siegel gebrochen werden, können die jeweils Lesenden folgendes Erblicken.
Dem Herren und der Natur zum Gruße Stadträte zu Ansilon,

leider kontaktiere ich euch mit einer weniger erfreulichen Sache. Hierbei möchte ich eine neutrale Einschätzung erwirken. Wie der Stadt Ansilon sicherlich klar sein wird, stellt sich unser Reich entschieden gegen das Volk der Dunkelelfen und den Orks. Das Reich Silberburg nimmt nicht hin, dass sie einen Großteil der Oberwelt durch die Wachposten unter ihrer Kontrolle halten. Da ich hier offen mit euch sprechen möchte, werde ich euch das Geschehene genaustens Berichten.

Am gestrigen Tage führte ich einen Trupp Silberburgs an, um den Wachturm nördlich der Magieakademie unter die Kontrolle Silberburgs zu bringen. Angekommen am Ort des Geschehens trafen wir auf die Prinzessin der Dunkelelfen, namentlich als "Mizrae" bekannt. Diese überlieferte uns sofort eine Drohung. Die Cretoken, dies heißt meines Wissensstand soviel wie Orks, seien ihre Verbündeten und sollten wir den Wachturm angreifen, so werden sie ohne zu zögern die Arbeiten, des am Anfang der Woche abgehaltenen Rituals, zerstören und somit Morgun wieder über die Welt brechen lassen. Da ein Großteil der Namenhaften Bürger Ansilons, hier liste ich Beispielhaft auf: Das Konvent, die Bewahrer, der Hauptmann der Miliz und mehrere Einwohner der Stadt Ansilon, bei der Verschließung des Zugangs von Morgun halfen, stelle ich mir die Frage, ob das Volk der Dunkelelfen weiter das Recht haben sollte, in der Stadt Ansilon zu verweilen.

Sie bedrohen damit jedes Leben unseres Kontinents. Sowohl Silberburg, Winterberg als auch Ansilon konnten bereits die Auswirkungen dieses Unwesens spüren. Als Livius Quintus eine Armee gegen Morgun anführte, fand der Kampf nur wenig vor den Toren Ansilons statt. Auch hier hatte sich, die Stadt Ansilon wieder maßgeblich beteiligt. 

Eine solche Drohung entspricht in diesem Fall, also nicht nur einer Drohung Silberburgs gegenüber, sondern auch der Stadt Ansilon. Um ein ganzheitliches Bild darzustellen, warne ich die Stadt Ansilon nun. Wir sind diesen Forderungen nicht nachgegangen und haben den Angriff auf die Dunkelelfen eröffnet, als diese sagten, dass sie nun zum Friedhof der Drachen gehen würden und das Ritual vernichten. Anschließend flohen die Dunkelelfen und der Wachturm wurde in unsere Kontrolle gebracht. Bei einem Besuch des Ritualplatzes am heutigen Tage, konnte ich bisher keine Beschädigung feststellen.

Ich würde mich über eine Einschätzung und eine Erläuterung der Konsequenzen freuen.

Hochachtungsvoll 
Glaris von Aiur
Benutzeravatar
Yuna Talon
Beiträge: 67
Registriert: 22 Apr 2020, 13:06

Re: Eine Nachricht erreicht den Stadtrat von Ansilon

Beitrag von Yuna Talon »

Sie überfliegt das Schreiben kurz und murmelt leise:  Mmh da war doch noch was und sie überfallen fremde Wachtürme, interessant .Es wird dann wieder sichtbar für alle ausgelegt, zusammen mit der Frage an Stadtrat Quintus, wann denn nun der Termin mit Glaris wegen des Vorfalls in Ansilon eigentlich sei ?
Benutzeravatar
Livius Quintus
Beiträge: 291
Registriert: 29 Apr 2019, 12:41

Re: Eine Nachricht erreicht den Stadtrat von Ansilon

Beitrag von Livius Quintus »

Nach etwas über einem Wochenlauf wird ein Antwortschreiben bei der Festung der Paladine in die Liefertruhe landen, das an Glaris adressiert ist. Eine Abschrift wird zuvor gefertigt und im Besprechungsraum der Taverne hinterlegt worden sein.
 
Wissen und Weisheit, Glaris von Aiur

Euer Schreiben hat uns erreicht. Die Zeilen sind besorgniserregend, fürwahr. Ich möchte mich hier aber vorab nicht dazu äussern, sondern die Thematik im privaten, doch offiziellen Rahmen innerhalb des Ratsgebäude besprechen. Zudem steht noch die Thematik der Begebenheit zwischen Euch und dem früheren Wachmeister Tyvurn, die noch Klärung bedarf. Dies hat sich durch die Problematik der Wechselbälger und dem anschliessenden Kampf gegen Morguns Streitkräfte bedauerlicherweise in die Länge gezogen.

Es wird voraussichtlich ein etwas längeres Treffen, wenn ich dies richtig abschätze. Daher bitte ich darum, Euch am zweiten Tag des kommenden Wochenlaufes zur achten Stunde nach dem Mittagsäuten im Ratsgebäude einzufinden, damit wir pünktlich die Themen abarbeiten können.
Lasst uns wissen, ob Ihr den angebotenen Termin wahrnehmen könnt. So dies nicht der Fall ist, bitten wir um Ausweichtermine. 

Im Namen des Rates zu Ansilon
Livius Quintus
You either die a hero, or you live long enough to see yourself become the villain
Benutzeravatar
Glaris/Tinougha/Lekogh
Beiträge: 201
Registriert: 09 Okt 2019, 06:30

Re: Eine Nachricht erreicht den Stadtrat von Ansilon

Beitrag von Glaris/Tinougha/Lekogh »

Schon wenige Stunden später ist ein Schreiben auf dem Weg, zum Rathaus in Ansilon. Sollte ein Stadtrat dieses Schreiben öffnen, so wird er Folgendes erblicken:
Dem Herren und der Natur zum Gruße Stadtrat zu Ansilon,

wie bereits mehrfach erwähnt bin ich bereit, zu dem Vorfall mit Wachmeister Tyvurn, Stellung zu beziehen.
Der von euch vorgeschlagene Termin lässt sich mit meinen, bereits vorhandenen Terminen, sehr gut vereinbaren. 
Ihr könnt mich also, zum vorgeschlagenen Zeitpunkt, im Rathaus zu Ansilon erwarten.

Hochachtungsvoll,
Glaris von Aiur
Antworten