Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Moderator: Staff

Antworten
Benutzeravatar
Balthasar
Beiträge: 68
Registriert: 28 Dez 2019, 17:17

Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Balthasar »

Magus Victus, Mitglieder des Triumvirat!

Ich sehe mich dazu gedrängt kurzfristig ein Treffen anzuberaumen. Versammeln wir uns zunächst am morgigen Abend zur 20 1/2sten Stunde am Nalvaroth Brunnen. Von dort aus können wir alles weitere angehen.

Ich bin mir darüber im klaren, dass dies nicht viel Zeit zum Vorlauf gibt, doch diese Angelegenheit gebietet dennoch reges Erscheinen.

Magus Victus
- Sturmrufer -
maguslogo3.png
maguslogo3.png (10.63 KiB) 617 mal betrachtet
Benutzeravatar
Balthasar
Beiträge: 68
Registriert: 28 Dez 2019, 17:17

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Balthasar »

Er versendet Pergementrollen mit dem folgendem Inhalt an die Schwingen der Verdammnis und die Diener des Namenlosen.

Magus Victus, Mitglieder des Triumvirates!

Da uns demletzt vor Augen geführt wurde, dass es uns an Koordination im Kampfe mangelt, rufe ich zu einer Kampfübung am 08. Tage dieses Mondlaufes auf. Um die Kampfszenarien so authentisch wie möglich zu gestalten, suchen wir dafür zur 20. Abendstunde die neue Arena auf. Sie besitzt ein Stück schutzbietenden Wald, sowie offene Wüste, zwei Flussübergänge als mögliche Engpässe und zahlreiche realitätsnahe Hindernisse. Das sollte ausreichen, um manigfaltige Szenarien nachzustellen.

Erfahrene Veteranen werden euch bestätigen, dass der Ausgang eines Kampfes auch von der Kunst sich entsprechend Vorzubereiten entschieden werden kann. Auch bei unserer letzten geführten Schlacht am Titanenkäferberg, musste ich wieder Notiz davon nehmen, wie einige sich in dieser Kunst noch üben müssen.

Ich erwarte von jedem, das er vor der Teilnahme seine Kampfausrüstung auf Vollständigkeit überprüft. Das soll heißen: magische Fischlebern, Tinkturen der Alchemisten, ausreichend saubere Verbände, magische Amulette für seinen Bedarf, seinen besten magischen Schmuck, die Rüstungen und Waffen, die man auch bei zu einer bevorstehenden Schlacht anziehen würde, ein Ross darf ebenso nicht fehlen und ausreichend Reagenzien, für jene die sich der Magie bedienen.

Der Fokus soll auf Gruppengeplänkel gelegt werden, auf Nachfrage können allerdings auch Duelle veranstaltet werden.



In magica Veritas

Sturmrufer
- Ysam enis Alwanzessar -
maguslogo3.png
maguslogo3.png (10.63 KiB) 500 mal betrachtet
Khalia
Beiträge: 5
Registriert: 20 Nov 2020, 18:58

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Khalia »

Am folgenden Morgen begibt sich Khalia zu Cass Mondschauer, um jene über den Nutzungswillen des Geländes für den 8. Tag des Mondlaufs zur 20. Stunde zu informieren. Nachdem sie ein paar Notizen auf einem kleinen Pergament säuberlich festgehalten hat, bestätigt Cass Khalia die Nutzungzulassung.
Benutzeravatar
Balthasar
Beiträge: 68
Registriert: 28 Dez 2019, 17:17

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Balthasar »

Neue Pergamente werden von dem Sturmrufer versandt.

Magus Victus, Mitglieder des Triumvirates!

nach der erfolgreichen Gefechtsübung gestern Abend, sollten wir nicht lange zögern, das erlernte Wissen auf dem Schlachtfeld anzuwenden. Wie ihr gewiss selber schon Notiz davon nehmen konntet wird der Titanenkäferberg immernoch von einem kümmerlichen Rest der Drow Spinnenzucht heimgesucht, der sich bei unserer letzten Expidition zum Titanenkäferberg dort vermutlich hinter Ritzen und Felsvorsprüngen versteckt haben muss, um seinem Tode zu entgehen.

Darum werde ich für die kommende Woche, zum 13. Tag des Mondlaufes, dazu aufrufen sich zur 20. Abendstunde am Nalvaroth Reisemagus zu sammeln, damit wir gemeinsam losziehen um die letzten Exemplare dieser dreckigen Arachnidenzucht ein und für alle Male niederzustrecken. Da zu erwarten ist, das die Drow dort aufkreuzen um Widerstand zu leisten sei ein jeder dazu angehalten sich nicht nur für den Kampf gegen die Spinnen, sondern auch für eine erbittert geführte Schlacht gegen Dunkelelfen vorzubereiten.

Vergesst nicht.. "Vorbereitung ist eine Kunst".

In magica Veritas

Sturmrufer
- Ysam enis Alwanzessar -
maguslogo3.png
maguslogo3.png (10.63 KiB) 394 mal betrachtet


Ein Schreiben wird auch an den Equilibrium versandt auf welchem folgendes zu lesen ist:

Magus Victus, Equilibrium!

Nach dem sich Sion gestern Abend nach den Übungen in einem Gespräch mit uns erneut für eine Einheit und gemeinsame Front ausgesprochen hat, will ich euch nun das erste Mal die Möglichkeit geben eure Worte mit Taten unter Beweis zu stellen. Das Triumvirat wird sich in der kommenden Woche, zum 13. Tag des Mondlaufes, zur 20. Abendstunde am Nalvaroth Reisemagus versammeln, damit man gemeinsam loszieht um die letzten Exemplare dieser dreckigen Arachnidenzucht, welche die Drow am Titanenkäferberg als ein Symbol ihrer Macht ausgesetzt haben, ein und für alle Male niederzustrecken. Ich spreche dem Equilibrium hiermit gezielt eine Einladung aus sich der Expedition des Triumvirates anzuschließen.

Auch ihr sollt allerdings zuvor gewarnt werden. Es ist damit zu rechnen, das unser Vorhaben von den Dunkelelfen mit Waffengewalt zu stoppen versucht wird. Mit einer erbitterten Schlacht, genau wie bei der ersten Expedition, ist also mit hoher Wahrscheinlichkeit zu rechnen.

Es liegt in eurer Hand eure gestrig gesprochene Worte nun mit einem Wert zu versehen.

In magica Veritas

Sturmrufer
- Ysam enis Alwanzessar -

maguslogo3.png
maguslogo3.png (10.63 KiB) 394 mal betrachtet
Benutzeravatar
Sion Vargblod
Beiträge: 16
Registriert: 01 Nov 2020, 22:53

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Sion Vargblod »

Eine Antwort wird die Magieakademie erreichen die dem "Sturmrufer" ausgehändigt werden soll.

Bild
Benutzeravatar
Balthasar
Beiträge: 68
Registriert: 28 Dez 2019, 17:17

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Balthasar »

Ein Schreiben ergeht an das Equilibrium:

Magus Victus, Sion Vargblod!

Ich habe euer Schreiben zur Kenntnis genommen und werde künftig davon ablassen davon auszugehen das ihr tatsächlich im Interesse des roten Reiches handelt. Ihr scheint ganz offenbar nicht zu begreifen, dass das Triumvirat aus der Vereinigung von Bundmagiern, den Dienern des Namenlosen und den Schwingen der Verdammnis entstanden ist. Effektiv gesehen stellt das Triumvirat also, bis auf das Mandat des Equilibriums auf Probe, die Komplette Führung des roten Reiches dar. Das Triumvirat führt nicht aufgrund von gekränktem Stolz der Bundmagier gegen die Dunkelelfen Krieg, sondern weil sie eine Bedrohung für nahezu jede Vereinigung dieses, und nebenbei gesprochen, auch jeden anderen Reiches darstellen. Uns liegen zahlreiche Berichte vor, dass Dunkelelfen willkürliche Übergriffe gegen ganz gleich welche Bevölkerung getätigt haben. In meinen Augen ist es kein haltbarer Zustand derlei unangefochten über sich ergehen zu lassen, aber in euren wohlmöglich.

Der Magierbund im speziellen hat sich als eine der ersten Gruppierungen dafür stark gemacht dem Streben des Rassenhauses Filifar unter der Führung ihrer ambitionierten Ilharess Falynidil einhalt zu gebieten, da vielen anderen, an euren Zeilen erkennbar wohl auch euch, der Wille oder die Stärke fehlt sich gegen ihre Niedertracht zur Wehr zu setzen.

*An uns sind junge und aufstrebende Magier herangetreten und berichteten davon, dass sie von den Drow um ihres Lebens bedroht werden, es sei denn sie sammeln für sie Erträge auf den Kräuterfeldern.

*An uns gab man Berichte, dass sie von der Ilharess und ihren Anhängern niedergestreckt wurden, weil sie sich nicht dem Matriachat der Spinnengötting beugen wollten.

*An uns war es.. mitanzusehen wie Willkürlich die Dunkelelfen all jene attackieren, die ihren Befehlen ganz schlicht nicht folgen.

*Wir haben selbst miterlebt, wie sie unter Waffengewalt und Andeutung von Todesdrohungen aus der Ansilon Taverne zwei Magier entführten nur um sie im Unterreich niedere Sklavendienste ausführen zu lassen.

*Wir haben mit angesehen, wie die Dunkelelfen einfach ihren giftigen Müll vor der Wüstenstadt abgeladen haben, nicht nur um zu gefährden sondern auch um zu provozieren.

Das ist nur ein kleiner Teil ihrer Niedertracht. Die Liste der Untaten, für derer wir gegen sie aufbegehren.. könnte länger nicht sein.
Vor nicht ganz ein paar Monden gab es eine Situation, in der die Amazonen, zu denen wir selbst ein teilweise recht angespanntes diplomatisches Verhältnis pflegen, sich dazu entschlossen haben lieber mit uns Seite an Seite im Kampf gegen die Dunkelelfen zu stehen, als ihre Niedertracht weiter über sich ergehen zu lassen.

Nun erkennt euren Standpunkt und beantwortet mir die Frage, wie ihr euer Verhalten rechtfertigt wo selbst eine Fremde Rasse zu denen man wohlmöglich nicht die besten Beziehungen pflegt mehr Bereitschaft in dieser Sache aufweist, als eine Gruppierung, die sich anschickt mit den Gemeinschaften des Triumvirates Seite an Seite ein Reich zu führen? In meinen Augen passt das nicht zusammen.

Jedes mal wenn ihr vor mir steht und von Dingen wie Einheit und Zusammenhalt sprecht, war mein Gedanke dazu, dass das im Grunde genau der Sinn und Zweck des Triumvirates ist und ihr mit den Worten die ihr sprecht keine Neuigkeit vorschlagt, sondern zu etwas aufruft, was die anderen Gruppierungen im roten Reich im Triumvirat bereits gefunden haben. Aber... ich dachte mir ebenfalls, dass euer Ansinnen letztlich die richtigen Signale sendet und man euch möglicherweise ab einem gewissem Zeitpunkt fest in alle laufenden Vorgänge involvieren könnte.

Doch euer letztes Schreiben hat diesen Gedankengang in meinen Augen zerstreut, und mir klar aufgezeigt, dass ihr zwar zur Gemeinschaft aufruft.. aber nur nach euren Konditionen und dabei die aktuellen Bestrebungen der anderen Gruppierungen des Reiches für den eigenen Vorteil ignoriert.


Sturmrufer
- Ysam enis Alwanzessar -

maguslogo3.png
maguslogo3.png (10.63 KiB) 313 mal betrachtet
Benutzeravatar
Mor'dan
Beiträge: 53
Registriert: 08 Mai 2019, 16:58

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Mor'dan »

Tief im Tempel des Equilibriums...
Mor'dan reibt sich mehrfach die Augen, scheinbar fassungslos und ungläubig gibt er das Schreiben Sion zurück.


"Sion, ich schätze du hast bereits eine Antwort verfasst?"

Sion nickt feste - und er weiß, welche der Lehren Mor'dan gleich trotzdem predigen wird...
Der
Pfad zur Erleuchtung, die Lehren Mor'dan's. - Auszug aus der Passage IV - Freiheit des Geistes:

Die Freiheit des Geistes ist notwendig, um den Pfad der Erleuchtung
zu beschreiten. Nur ein freier Geist, unabhängig und rein, ist fähig
den Weg zu erkennen und seine Hürden zu meistern, um die Grenzen
zu überschreiten und die Weite zu erblicken. Doch nicht nur die Freiheit
des Geistes wird uns auf dem Weg begleiten – auch die Freiheit unserer
Gemeinschaft muss von Dauer sein, denn nur so können wir unsere
Lebensart und Entwicklung gewährleisten und alle Möglichkeiten nutzen,
die sich uns bieten.

Wir akzeptieren keine fremden Regeln und Gesetze, wir ordnen uns
keinen Herrschen unter und lassen uns nicht in einen Käfig sperren
und kontrollieren. Wir sehen und als eine Instanz einer höheren
Existenz und lassen uns in unseren Freiheiten nicht einschränken.
 
Benutzeravatar
Sion Vargblod
Beiträge: 16
Registriert: 01 Nov 2020, 22:53

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Sion Vargblod »

Sion legte das Antwortschreiben Balthasar's zur Seite und nahm mit einem schweren Seufzen ein unbeschriebenes Pergament zur Hand.
Es war Zeit ein Ratstreffen einzuberufen, bevor dieser Schriftwechsel mit dem Sturmrufer zu einer innigen Brieffreundschaft erwachsen würde.
Seit wann waren die Leiden der Schwachen und Unterdrückten der Welt die Angelegenheit des Equilibriums, der Diener des Namenlosen oder gar der Schwingen der elendigen Verdammnis? Er war wahrlich zu lange fort gewesen und die Dinge hatten sich eindeutig geändert.

Ein Bote würde den Ratsgilden kurze Zeit später ein Schreiben zukommen lassen:

Bild
Benutzeravatar
Mor'dan
Beiträge: 53
Registriert: 08 Mai 2019, 16:58

Re: Ein Schreiben an die restlichen Mitglieder des Triumvirat

Beitrag von Mor'dan »

Geschlossen verlassen die Mitglieder des Equilibriums das Ratsgebäude. Einst waren sie Gründungsmitglieder des Rates und der Stadt Nalveroth, jedoch hat sich die Welt verändert und es ist notwendig sich endgültig aus dem Rat zurückzuziehen. Mit einem letzten Blick auf das Ratsgebäude nickt Mor'dan lediglich, wissend, dass die getroffene Entscheidung die richtige ist. Nalveroth ist nun in den Händen der vorherrschenden Kraft - ein junges und neues aufstrebendes Bündnis wird das vor langer Zeit geschaffene Reich Nalveroths nun führen und lenken. Mögen Sie die richtigen Entscheidungen treffen und das Reich auch die nächste Zeitperiode schützen. Eine Stellung im Rat zu erlangen, erwies sich als Irrweg, jedoch kennt ein jedes Mitglied die Lehren des Equilibriums und folgende Passage.

"Nicht breit und nicht gerade, verschlungen ist der Pfad, den wir betreten. Du betrittst ihn, bereit seine Höhen und Tiefen zu meistern, die Steine beiseite zu tragen und die Hindernisse zu überwinden. Mit jedem Schritt wird dein Geist sich öffnen und du wachsen, über die Enge hinaus, höher und höher, bis dein Blick sich öffnete und die Weite erfasst." 


Es ist Zeit die Weite zu erkunden.
Antworten