[Weltenquest] Der Anfang vom Ende

Allgemeines Rollenspielforum
Benutzeravatar
Satyr
Koordinator
Beiträge: 690
Registriert: 21 Okt 2021, 21:49
Wohnort: Mannheim
Has thanked: 17 times
Been thanked: 104 times

Re: [Weltenquest] Der Anfang vom Ende

Beitrag von Satyr »

Den Kreislauf durchbrechen
•Trolleichenwald•

Ziron durchquerte die schattenverhangenen Hallen der Ziggurat, ein labyrinthafter Gang aus knirschenden Knochen, verschlungenen Gedärmen und morbider Magie. Seine Schritte hallten wie das dumpfe Pochen des Untergangs, während seine knöchernen Hände den Stab mit unheilvoller Vorfreude umklammerten. Die Gewölbe der Ziggurat schienen wie Sterbliche zu atmen, als pulsierende Energie durch die Strukturen strömte. Die Wände selbst schienen ein Eigenleben zu führen, mit verzerrten Gesichtern und grotesken Mustern, die sich ständig veränderten, als würden die Knochen selbst in qualvoller Ekstase der Macht zucken.

Die Siege der Schleimwesen im Dschungel waren für Ziron ein bittersüßer Tribut an die Unausweichlichkeit seines Triumphs. Das einstige Gebiet der Lebenden gehörte nun den Schleimen, und somit auch ihm, dem Fürsten des Todes. Mucugrius und die anderen, die in der Schlacht gefallen waren, waren nicht mehr als austauschbare Spielfiguren in seinem makabren Spiel. Ihre Verluste bedeuteten wenig in der großen Partitur des Todes, die Ziron mit diabolischer Freude komponierte. In Ansilon hatte er dutzende Dämonen verloren, darunter Nebiroth, der einstige Befehlshaber einiger versprengter Legionsdämonen. Doch Ziron lächelte nur sardonisch. Diese Dämonen waren nichts weiter als Schatten seiner eigenen Macht, gefangene Seelen, die er schon einmal beherrscht hatte und jederzeit wieder unter seine Kontrolle zwingen konnte.

All diese Opfer und Verluste klammerten sich nicht an Ziron, denn für ihn waren sie nur Randerscheinungen auf dem Weg zu etwas Groteskerem. Seine Gier nach Macht, seine Obsession, die Welt in den knochigen Griff des Todes zu zwingen, trieb ihn unbeirrt voran. Die Luft in den Hallen der Ziggurat war durchzogen von der Magie, die Ziron wie ein Mantel umgab. Der Nekromant fühlte sich unsterblicher denn je in seiner Existenz.

Ziron flüsterte und hob seine Hand, die Knochen in den Wänden der Ziggurat gehorchten seinem Willen, formten sich erneut zu grotesken Figuren und skurrilen Mustern. Eine düstere Vision seines kommenden Plans entstand vor ihm, ein Schattenspiel von Tod und Zerstörung, das seine Kontrolle über das Leben symbolisierte. Das Schauspiel der Knochen wirkte wie eine dunkle Symphonie. Knochenberge türmten sich auf, während schattenhafte Gestalten sich durch die Gänge schlängelten. Die Erscheinung eines Hirschs baute sich vor Ziron auf, eine groteske Form, die sich aus den Knochen und Gedärmen vom Boden erhob. Das verdrehte Hirschgeweih ragte bedrohlich empor, doch dessen Augen waren so leer wie der Becherboden eines Bettlers. Leblos, wie so vieles in diesen Gemäuern. 
Ziron hielt kurz inne und betrachtete das Kunstwerk seiner Macht ausgiebig. Sein kommendes Ziel... Es war wie eine Botschaft, ein Omen oder ein Versprechen aus den finsteren Tiefen seines Unterbewusstseins. Eine Mischung aus Faszination und Neugierde ergriff den Liche, während er sich der Gestalt näherte, sogar seine Hand auf dessen Geweih legte.

In seinen Gedanken vermischten sich die wildesten Überlegung. Das, was er hier anfasste, war weitaus mehr, als nur eine Vorstellung... es war für ihn wie eine Offenbarung.

"Der Hüter des Waldes wird schon bald dienen wie es das Urzeitgeschöpf tat und letztlich auch zu einem Teil von mir werden. Diese Welt wird in meiner Hand wahrhaftiges Leid erst noch erfahren..."

Die Hand des Liches durchzog die knochige Gestalt des Hirschs mit nur einer Bewegung, ehe diese in sich zusammenfiel. Ein kaltes lächeln huschte über Zirons zerfallenes Gesicht, während er sich entschied, seine Armeen in den Trolleichenwald vorrücken zu lassen.
 
05515c646e9a984ee9194452252dc2e2.jpg

OOC Information:
Wir sind ein wenig von der Planung abgewichen, um jedem der unten genannten Städte einen Eventtag zu geben. 
21.11.23 - Gwainamdir
22.11.23 - Vorbereitungspause
23.11.22 - Nordhain
Jeweiliger Start um 20:30 Uhr.
Benutzeravatar
Pandor Vildaban
Beiträge: 346
Registriert: 23 Okt 2019, 21:07
Has thanked: 165 times
Been thanked: 186 times

Re: [Weltenquest] Der Anfang vom Ende

Beitrag von Pandor Vildaban »

Antworten