Gesetze und Verkündungen der Siedlung Nebelhafen

Offizielle Bekanntmachungen und Veröffentlichungen der Stadt.
Antworten
Benutzeravatar
Gilde der Greifen
Support (Staff)
Beiträge: 16
Registriert: 17 Mär 2023, 23:48
Been thanked: 12 times

Gesetze und Verkündungen der Siedlung Nebelhafen

Beitrag von Gilde der Greifen »

In der Siedlung Nebelhafen werden an einigen markanten Stellen einige Pergamente befestigt, die das Siegel der Greifen besitzen:

 
Absatz I: Grundsätze des Gemeinwesens:
 
§ 1.0 - Schutz der Gemeinschaft
Jeder Bewohner und Besucher von Nebelhafen hat das Recht, in Sicherheit zu leben. Daher ist es untersagt, Angriffe oder Übergriffe innerhalb der Siedlung zu verüben.
 
§ 1.1 – Magie
Magie darf innerhalb der Siedlung nur von Bürgern und nur bis einschließlich des vierten Zirkels ausgeübt werden. Bürger haben die Möglichkeit eine Lizenz zu erwerben, die Ihnen die Anwendung höherer Magie erlaubt. Es obliegt hierbei jedoch den Greifen, diesem Ersuchen zuzustimmen oder nicht. Gänzlich untersagt ist die Anwendung jeglicher Form von schadender Magie.
 
§ 2.0 - Die Autorität der Greifen
Die Greifen dienen als Schutzpatrone der Siedlung und ihre Anweisungen sind von allen Bewohnern zu befolgen, um Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten.
 
Absatz II: Rechte und Pflichten der Bürger:
 
§ 3.0 - Eigentum und Bürgerpflichten
Alle Bürgerrechte, das Land und Besitz innerhalb der Siedlung fallen in den Autoritätsbereich der Greifen, um eine geregelte Verwaltung und Sicherheit zu gewährleisten.
 
§ 4.0 - Bewaffnung und Rüstung
Das offene Tragen von Waffen und Rüstungen ist ausschließlich den Bürgern der Siedlung gestattet, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.
 
Absatz III: Solidarität in Krisenzeiten:
 
§ 5.0 - Gemeinschaftliche Hilfe
In Zeiten von Not und Unglück ist jeder fähige Bürger und Besucher dazu verpflichtet, bei den anfallenden Arbeiten zu helfen und den Anweisungen der Wache zu folgen, um gemeinsam das Wohl der Siedlung zu sichern.
 
Absatz IV: Diplomatische Beziehungen und Ethik:
 
§ 6.0 - Frieden und Neutralität
Jegliche Handlungen, die die Siedlung Nebelhafen als Ziel militärischer Aktionen erscheinen lassen könnten, sind streng untersagt, um den Frieden und die Neutralität zu wahren.
 
§ 7.0 - Religiöse Toleranz
Die freie Ausübung religiöser Überzeugungen wird geachtet und kein Glaube darf geschändet oder entweiht werden, um die religiöse Toleranz innerhalb der Siedlung zu fördern.
 
Absatz V: Gerechtigkeit und Sicherheit:
 
§ 8.0 - Einheit der Gemeinschaft
Rassenfeindschaften haben innerhalb der Siedlung zu ruhen, um die Einheit und den Zusammenhalt der Gemeinschaft zu stärken.
 
§ 9.0 - Verbot von Betrug
Betrug in jeglicher Form ist untersagt, um das Vertrauen unter den Bürgern zu erhalten und die Gemeinschaft vor Schaden zu bewahren.
 
§ 10.0 - Schutz vor Verleumdung
Verleumdung und Rufschädigung sind verboten, um die Ehre der Bürger zu schützen und den sozialen Frieden zu bewahren.
 
§ 11.0 - Diebstahl und Sachbeschädigung
Das Stehlen und Beschädigen fremden Eigentums ist strengstens verboten, um das Recht auf Eigentum zu wahren und die Sicherheit aller Bewohner zu gewährleisten.
 
Absatz VI: Öffentliche Ordnung und Verhaltensregeln:
 
§ 12.0 - Offenheit und Identifikation
Das Tragen von Verschleierungen ist untersagt, um die Sicherheit zu gewährleisten und die Identifizierung von Personen zu erleichtern.
 
§ 13.0 - Verantwortungsvolles Verhalten
Schnelles und rücksichtsloses Reiten innerhalb der Siedlung ist untersagt, um Unfälle und Gefährdungen zu vermeiden.
 
§ 14.0 - Bewahrung der Ordnung
Auf den Straßen und Plätzen ist Ordnung zu bewahren. Herrenlose Tiere und Schubkarren werden konfisziert und den Zwecken der Greifen zugeführt.
 


Abschließende Bestimmungen:
Bei Vergehen gegen die Gesetze von Nebelhafen und der Autorität der Greifen werden je nach Schwere in drei Kategorien eingeteilt und entsprechend bestraft – die schwere des Vergehend legen hierbei die Wacheinheiten, oder ein Mitglied der Greifen fest. Kein Bürger ist dazu angehalten Strafen zu verteilen, doch können Anzeigen bei Kommandant Schwarzfels und Bürgermeister Joshua Torren einreichen.
 
Leichte Missachtung der Gesetze führt zu einer Verwarnung, einem Bußgeld und möglicherweise zur Einziehung von Rohstoffen als Strafe, Arbeitsdienst
 
Mäßige Missachtung der Gesetze wird mit einer öffentlichen Bestrafung am Pranger, einer Freiheitsstrafe, die Enteignung von Land und Eigentum, eine Ehrenstrafe oder auch einem zeitweisen Ausschluss aus den Dienstleistungen der Greifen geahndet. 
 
Schwere Missachtung der Gesetze erfolgt der Ausschluss aus der Siedlung und dementsprechend der Verlust aller Dienstleistungen der Greifen.
 
Im Falle von Streitigkeiten hat der Angeklagte das Recht, das Urteil beim Kommandanten Schwarzfels oder dem Bürgermeister Joshua Torres anzufechten.
 
Aussätzige und Verstoßene sind von der Siedlung fernzuhalten, wobei § 1.0 in diesem Fall außer Kraft tritt. 
 
1016.jpeg
1016.jpeg (58.54 KiB) 548 mal betrachtet

In Auftrag der Greifen
Joshua Torres
Bürgermeister von Nebelhafen
Antworten