Blutmagie vs. Rassenmagie - Neue Vokabeln in der Magierwelt

Gesperrt
Benutzeravatar
GM Aira
Beiträge: 790
Registriert: 30 Mai 2019, 22:24
Has thanked: 1 time

Blutmagie vs. Rassenmagie - Neue Vokabeln in der Magierwelt

Beitrag von GM Aira »

Liebe Magiebegabte, -interessierte und Rassenspieler,

heute gibt es eine „kleine“ Änderung im Bereich der Blut- und Rassenmagie, oder genauer gesagt endlich eine Definition!

Vorweg: an sich wird sich weder in eurem RP als Rasse noch als Magier viel verändern. Im Grunde gibt es schlichtweg neue „Wörter“ für das, was es schon immer gab und die Rassen ausmachten.

Angefangen hatte alles mit dem Thema „Blutmagie“. Dieses Wort war quasi universell nutzbar sowohl für die Blutmagie der Vampire, die Blutmagie der Hochelfen, aber auch für die „ordinäre“ Blutmagie im Sinne von Blutnutzung als Reagenz (hierbei kann die Menge von Tropfen, über Phiole bis hin zu Badewanne alles drin sein).

Da „Blutmagie“ gerade in Bezug auf die natürliche Magie der Elfen recht befremdlich und irreführend wirkte, haben wir versucht durch ein neues Wording dem Ganzen klarere Abgrenzungen zu verschaffen.

Ihr könnt hier alles im DNW-Handbuch nachlesen. 😊

Das Wichtigste zum Thema Blutmagie nochmal generell:
  • Das Wort „Blutmagie“ steht jetzt nur noch für die Verwendung von Blutopfern als Reagenz bei der Magie und stellt eine extrinsische Verstärkung dar. Also die wirklich „finsterbösefiese“ Art der Magie, die vermutlich auch nicht überall gern gesehen wird!
  • Daher sind die WoP der Blutmagie auch bislang noch völlig unbekannt, außer denen, die sie eben schon praktizieren. Um die WoP der Blutmagie zu nutzen, muss diese Magie studiert und lange ausgeübt bzw. darauf hingearbeitet werden, um sie zu verstehen. Da bislang vermutlich noch niemand oder nur in früheren Zeiten Blutmagie öffentlich benutzt hat, gilt es als NoN-RP wenn man diese Spieler nun als solche erkennt, denn diese geheime Kunst der Magie muss erst einmal an die Öffentlichkeit geraten.
  • Blutmagie kann von allen benutzt werden, die es lernen. Sie ist nicht so schwer anzueignen wie Drachenmagie, da es keine „Lebensart“ der Magie ist, aber sie muss studiert und beherrscht werden. Ab sofort können daher alle Magier – egal welcher Rasse – die Worte der Macht der Blutmagie (ehemals Vampir-WoPs / sie verlieren dadurch zugleich ihre Stellung als Rassenwops und stellen damit keine grundsätzliche Enttarnung dar) ab dem Meistermagier-Rang beantragen, sofern nachgewiesen werden kann, dass der Magier sich immer wieder regelmäßig mit dem Thema beschäftigt hat.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß! 😊

 
Gesperrt