Autoquestsystem

Aus Handbuch - Die Neue Welt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Auto-Quest-System ist ein besonderes Feature auf der neuen Welt. Es bietet den Spielern kleine Quests, die ohne GM-Unterstützung zu lösen sind.


Wie komme ich an Auto-Quests?

NPC mit Autoquest

Eine Quest kann nahezu jeder NPC für euch bereit halten. Welcher NPC eine Quest für euch bereit hält, erkennt ihr am goldenen bzw. dunkelroten Namen. Diesen NPC könnt ihr dann mit den Schlüsselwörtern „helfen“, „hilfe“ oder „Aufgabe“ ansprechen und es öffnet sich ein Quest-Menü mit den Zielen der Quest.

Autoquestdialog.jpg

Anzahl und Dauer

Zu jeder Zeit können immer 7 unterschiedliche gute Quests aus jeweils einem der Questtypen aktiv sein. Das heißt, dass es nicht zwei Dungeons zu einer Zeit zu entdecken gibt, sondern eben nur einen, das heißt, dass nicht zwei NPC einen Gegenstand verloren haben, sondern nur einer, usw. Das gleiche gilt für die 4 unterschiedlichen "bösen" Questtypen.

Alle Quests laufen jedoch nur 24 Stunden. Erledigt man ein Quest in dieser Zeit nicht, dann wird zufällig ein neues generiert. Alle mit dem erloschenen Quest generierten Items, verschwinden damit auch wieder. Einen Timer kann man sich auch bequem über den Befehl .quest einblenden lassen. Der besagte Ring, der vom Fremden genommen wurde, bleibt also nicht in seinem Besitz, sondern löst sich nach 24 Stunden wieder auf. Wenn es keinen Gegenstand gibt, den man dem Questgeber überbringen kann, sondern nur eine gewisse Menge an Gegnern beseiten sollte, kann man den Questgeber mit "erledigt" anreden, um es abzugeben.

Typen von Auto-Quests

Quests für "gute" Chars

Das Auto-Quest-System bietet euch jederzeit sieben verschiedene Arten von Quests. Es gibt eine Auswahl an Orten (ca. 150) und eine Auswahl an Aufgabentypen. Diese werden dann miteinander kombiniert und bieten immer wieder unterschiedliche Quests. Manchmal muss man einen verlorenen Gegenstand finden, manchmal Nachrichten überbringen, manchmal einen Gegenstand besorgen oder auch Orte von unerwünschten Besuchern befreien.

Tipp 1: Tierquests

Es gibt aber auch die Möglichkeit, Tierquests friedlich zu lösen, ohne die Tiere zu töten. Man kann die Tiere auch zähmen und dann weglocken. Auch das gilt als Erfolg.

Tipp 2: Dungeonquests

Teil der guten Quests sind auch eigens dafür gebaute Mini-Dungeons, die entdeckt werden können. Diese Dungeons haben versteckte Eingänge, die man nur mit den nötigen Hinweisen finden kann. Als kleiner Tipp, sei an dieser Stelle etwas verraten: Kauft euch Kompasse! Das lohnt sich. Zieht man einen Kompass auf den Questgeber, justiert dieser ihn so, dass der Kompass zum Dungeoneingang zeigt. Findet man einen der beschriebenen Höhleneingänge, so kann man seine Freunde in diesen neuen Dungeon mitnehmen. Dort gibt es dann etwas zu tun. Beispielsweise muss man sich bis ans Ende vorkämpfen, um einen Schatz für jemanden zu bergen. Die Dungeons decken verschiedene Themen ab. Es gibt so etwa ein unterirdisches Wüstengewölbe mit Skorpionen, eine teilweise unter Wasser stehende Gruft, eine spinnenverseuchte Höhle, ein verborgenes Räuberlager etc.

Quests für "chaotische" Chars

Quest für "böse" Chars

Böse Buben und Anhänger böser Rassen können sich auch am automatischen Questsystem beteiligen. Questgeber mit dunkelroten Namen bieten herzlose Aufgaben, wie z.B. Auftragsmorde oder den Diebstahl von Gegenständen, an. Hiervon sind jeweils vier verschiedene Questarten aktiv. Böse Questgeber findet ihr vermehrt dort, wo man zwielichtige Gestalten vermutet.

Ihr könnt auf Mitbürger stoßen, die von euch verlangen werden bestimmte Dinge bei Anschlägen in die Luft zu sprengen, ihr werdet euch als Einbrecher verdingen müssen und ihr werdet als Assassinen durch die Städte und Wälder schleichen, um eure Opfer heimtückisch zu ermorden. Wie immer steht das Rollenspiel über diesem Konzept. Was man bei Auto-Quests macht, das macht der Charakter im Rollenspiel eben auch. So unpassend wie der Ork, der Tante Käte beim Kuchenbacken hilft, ist der Paladin, der den Dom des Herrn in die Luft jagt.

Achtung:

Bei der Questart "Tieropfer" werden auch andere Spieler eingebunden. Mitglieder von Ordergilden bekommen eine (göttliche) Benachrichtigung, dass etwas an dem Ort der Opferung vor sich geht. Lasst euch also nicht erwischen: irgendetwas sagt mir, dass Paladine soetwas nicht gerne sehen...

Erledigen / Abgeben

Um ein Autoquest abzugeben müsst ihr dem Auftraggeber noch Bescheid sagen. Wenn ihr einen Gegenstand besorgen müsstet könnt ihr diesen ihm ggfs. einfach gegeben (auf den NPC ziehen). Ansonsten gibt es folgende Schlüsselworte, um den Auftraggeber daran zu erinnern das ihr noch auf die Belohnung wartet:

  • erfuellt
  • erfüllt
  • erledigt
  • getoetet
  • erlegt
  • sind tot
  • alle tot
  • zur Strecke gebracht
  • abgeschlossen
  • vernichtet
  • geopfert
  • Opfer*bracht

Belohnungen

Durch das Lösen von Autoquests könnt ihr mit eurem Charakter Fame gewinnen. Neben Fame gibt es auch ein zusätzliches Belohnungssystem, das abhängig davon ist, wie viele Aufgaben ihr gelöst habt. Eine Übersicht zeigt die Tabelle:


Belohnungsstufen
Gewöhnliche Belohnung Sonderlohn
großer Sonderlohn
Spitzenklasse
2 5 125 1000
10 15
25 35
100 50
85
140 150 180
270 200 220
250
300
330 350 400
430 450 500
525 550 600
675 650 700
725 750 800
825 850
875
910 950